Wann können Sie von einer Beratung profitieren?
Das machen wir gerne in folgenden Fällen:
  • Sie haben die geforderte Kompetenz nicht im Haus und können diese auch nicht kurzfristig bilden.
  • Sie haben Zeitdruck, da die Auslastung intern zu hoch ist oder Dritte Ergebnisse fordern.
  • Sie aus Kostengründen die Kompetenz nicht intern bilden möchten.
  • Sie einen externen Fachmann zur Unterstützung möchten.

  1. Schulung; wir weisen Sie in die Thematik ein in Form einer Schulung. Grundlage bildet der jeweilige Standard.
  2. IST-Aufnahme; wir analysieren den derzeitigen Stand Ihrer Regelungen und ermitteln Abweichungen.
  3. Maßnahmenplan / Hausaufgaben; Wir besprechen erkannte Defizite und die weitere Vorgehensweise.
  4. Dokumentation; Sie oder wir erstellen die notwendige Dokumentation mit allen Nachweisen.
  5. Aktionstage; wir arbeiten aktuelle Fragestellungen ab. In der Regel vor Ort oder fernmündlich.
  6. Internes Audit; wir prüfen den Standard im Rahmen eines Audits formal. Die Prüfung ist in der Regel eine “Pflicht”.
  7. Laufende Betreuung; wir sind Partner unserer Kunden. Laufende Fragestellungen werden nach Bedarf geklärt.

Durch das Studium Qualitätsmanagement und der Zulassung als internationaler IRCA-Auditor, führen wir vielfältige Audits durch mit den unterschiedlichsten Fragestellungen. Bei Audits beachten wir die Anforderungen der DIN EN ISO 19011:2018, Leitfaden zur Durchführung von Audits.

Klassische Auditbeispiele:

  • Überwachungs- oder Regelaudits,
  • Prozessaudits,
  • Zertifizierungsaudits,
  • Produktaudits.

Vorteile eines externen Audits:

  • Der / die Auditor/-in geht unbefangen in ein Audit.
  • Feststellungen und Abweichungen werden neutral festgestellt und dokumentiert.

Dabei werden unterschiedliche Nachweise gesammelt und erstellt. Nach jedem Audit nehmen wir uns ausführlich Zeit, um mit Ihnen das Ergebnis zu besprechen. Die Durchführung der Audits erfolgt auf der Grundlage der Norm DIN EN ISO 19011.


Eine Zertifizierung zu erreichen ist kein Problem. Wichtig ist, dass möglichst wenig Ressourcen verbraucht werden. Dies gewährleisten wir, indem wir Projekte anhand der Bedürfnisse mit unseren Kunden individuell festlegen.

Übliche, aber nicht fixe Projektschritte sind:

  • Schulung bzw. Einweisung in die Anforderungen des zugrundeliegenden Standards (dieser folgt stets mit der Projektverantwortlichen Person und ggfs. weitere benannte Personen.
  • IST-Aufnahme (Erfassung des derzeitigen Standes im Unternehmen bzw. der Organisation)
  • Aktions- und Maßnahmenplan erstellen.
  • Abweichungen und notwendige Maßnahmen werden beschrieben.
  • Umsetzung Begleitung. Wir helfen bei der Erstellung der Dokumentation oder unterstützen Sie.
  • Ergebniskontrolle. In der Regel mittel seinem Audit, dessen Nachweis in das Managementsystem einfließt.
  • Laufende Betreuung. Wir sind der Ansprechpartner bei aktuellen Fragestellungen.